Betriebliches Gesundheitsmanagement


 

 

 

Hinter dem betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) verbirgt sich die Gestaltung, Lenkung und Entwicklung betrieblicher Strukturen und Prozesse, um Arbeit, Organisation und Verhalten am Arbeitsplatz gesundheitsförderlich zu lenken.

 

Ziel eines Unternehmens ist es, den Erfolg langfristig zu steigern. Die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Diese zu fördern, in dem Belastungen der Beschäftigten reduziert werden und die Ressourcen gestärkt werden, ist Aufgabe des BGMs.

 

Durch eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird auch die Motivation nachhaltig gefördert und gleichzeitig die Produktivität sowie Wettbewerbsfähigkeit erhöht. 


 

Sie vermeiden lange oder häufige Krankheitszeiten, eine hohe Fluktuationsrate und verbessern das Betriebsklima und steigern Arbeitszufriedenheit

 

Dank des „Jahressteuergesetz 2009" bleiben Maßnahmen des Arbeitgebers zur Gesundheitsförderung, die den Anforderungen des SGB V genügen, bis zu 500 € pro Beschäftigtem steuerfrei.

 

Ich biete u.a. Aktionstage, Workshops und Vorträge sowie individuelle Einzel- oder Gruppenberatungen auch in Ihrem Betreib an.

 

 

Gerne können wir in einem Gespräch eruieren, wie auch Sie das BGM in Ihrem Unternehmen verankern könnten.